hip-hop-mural

Wenn man nach einem treffenden Beispiel suchen müsste, um die unter starkem Einfluss stehende Kultur der Jugend und dessen gesellschaftspolitische Grundlage zu schildern, würde man sich zu Anfang womöglich schwer tun. Denn eine Grundlage in dieser Ordnung bedeutet die Konfluenz von begnadeten Individualisten, welche aber in gleicher Weise  eine Vervollständigung ihrer Identität durch das Mitwirken in einer Massenbewegung anstreben. Politisches Wirken setzt im klassischen Fall eine aktive Teilnahme an Gewerkschaften oder Verbänden voraus,  zu der auch eine spezifische Rhetorik gehört, um den Menschen authentische Absichten zu vermitteln. Im Laufe der Jahrzehnte haben sich jedoch in unwillkürlicher Weise verschiedene Wege  gebildet, welche der Politik, eine auf wachsende Bedürfnisse der gesellschaftlichen Systeme,  anschlussfähige Beschaffenheit verliehen haben. Alle Schichten der Gesellschaft haben vielseitige Möglichkeiten, ohne bindende Zugehörigkeit und den Anschluss an separatisierende Gruppen eine politische Linie zu signalisieren. Mode wäre da so eine Variante oder Romane die ja schon lange und gerne für politische Zwecke instrumentalisiert werden. Die Musik hat jedoch erst durch Mtv in ihrer sozialen Bedeutung eine weltumspannende Wirkung erzielt. Viele Musikgrößen wie zum Beispiel Duran Duran, Michael Jackson, oder aber auch Madonna haben hier ihre Karrieren begonnen. Jahrzehntelang gestaltete Mtv das öffentliche Verständnis der Popkultur und ihre Bedeutung im Hinblick auf Jugend und Mode.  Mtv zog sich bei vielen Menschen wie eine Art Schnur durch das halbe Leben und wuchs damit über seine Rolle als Unterhaltungsmedium hinaus, in dem es sich als eine Art Unterbegriff in soziologischen Betrachtungen etabliert hatte. Vor allem hat der Musiksender, wenn auch in verschiedenen Ländern vertreten, immer vergleichbare Wirkungen erzielt. So wurde der schwarzen Bevölkerung in Amerika eine Möglichkeit gegeben ihre sozialkritische Haltung in massentauglicher Form an die Öffentlichkeit zu bringen. Damit wurde die Darstellung einseitiger Argumentationen innerhalb der Medien in einer besonderen Weise beendet. In Deutschland war es nicht anders. Für Rapper mit Migrationshintergrund stellte Mtv eine Art Adapter dar, um gesellschaftliche Hemmschwellen zu überwinden und destruktive Missverständnisse öffentlich anzusprechen. Das Programm von Mtv bot unterhaltsame Shows  mit Live Interviews, Unplugged Übertragungen und Konzerten. Da  waren auch noch  Punk´t, Mtv Made, Mtv Home und TRL. Alle diese Shows hatten damals den Status den wir bei Facebook  oder Twitter beobachten, erreicht. Gleichwohl galt Mtv als Form einer globalen Amerikanisierung. Viele Staaten, vor allem mit religiöser Konstitution, sahen ihre überbrachten Traditionen und gesellschaftlichen Normen durch die sexistisch anmutenden Inhalte des Senders gefährdet.  Seit dem 3. Juni 2009 ist Mtv nur noch über Pay Tv verfügbar. Der Schriftzug  Music Television unter dem M wurde entfernt. In Diskussionsforen ist das Interesse an der Zukunft dieses Senders nicht nur als  gering zu beurteilen. Es ist im Grunde gänzlich verschwunden. Zumal Mtv sich in seinem letzten Jahrzehnt des Bestehens im Free Tv immer mehr vom musikalischen Programmen abgewendet hatte. Was bleibt da noch zu sagen ? Bye Bye Mtv.  Bye Bye Kulturepoche.

Please follow and like us:
0
20
Pin Share20

Comments

comments