Download (1)

xxx

Während des Nationalsozialismus  wurde die krankhafte Ideologie Adolf Hitlers intellektuell durch die Philosophie Friedrich Nietzsches untermauert. Noch Heute und besonders in den USA  ist das Thema Nietzsche und die Nazis in den historischen Debatten präsent.  Wiewohl Nietzsche selbst sich in keinster Weise mit rassistischem Gedankengut identifizieren konnte, ließen die Nationalsozialisten nichts unversucht, um Nietzsche zum geistigen Vorreiter ihrer Agitationen zu erheben.  Dabei  sah Nietzsche innerhalb  der gemischten Rassen den  „ Quell großer Kulturen“. Dennoch wird die Philosophie Nietzsches  leichtfertig mit den Ideologien der Nazis assoziiert. Das Augenmerk der Nietzsche- Gegner fällt in diesem Zusammenhang der Philosophie zum Leid auf die falsche Person. Denn Nietzsche hätte sich sicher davor gescheut,  sein Gedankenmassiv von den Nazis missbrauchen zu lassen. Den arischen Einfluss machte er zuvor schon für das Verderben aller Welt verantwortlich. Er sah in den Deutschen ebenso eine antijüdische Dummheit. Doch wie kam es, dass Friedrich Nietzsche, der weltweit bekannteste Vertreter des Nihilismus und der Verfasser des Werks für Alle und Keinen zu einer Kultfigur im Dritten Reich aufsteigen konnte?

xxBild

 

Nietzsches Schwester Elisabeth Förster-Nietzsche, Gründerin des Nietzsche-Archivs und Nachlassverwalterin ihres Bruders, hatte  den Nietzsche Kult unter den Nazis auf seinen politischen Höhepunkt gebracht. Was die meisten bis dahin nicht gewusst hatten: Therese hatte die Philosophie ihres Bruders an entscheidenden Stellen Nazi-Konform umgedeutet. Es ist anzunehmen, dass Nietzsches atheistisch geprägt Philosophie,  in dem viele Ansätze der christlichen Haltung gegenüber den Schwachen und Wehrlosen widersprechen,  dem damaligen Zeitgeist entgegen kam. Denn Nietzsche feierte viel mehr den „Willen zur Macht“ als das er den Frieden und das Mitleiden begrüßte.  Das Mitleiden war seiner Ansicht nach der „Multiplikator des Elends“ und der „ Konservator alles Elenden“.  Und die Menschenliebe welche er in seinen Aphorismen propagierte, hatte so gar nichts mit der christlichen Nächstenliebe gemeinsam. Vielmehr sollen die Schwachen und Mißratnen zugrundegehn….Und man soll ihnen dazu noch helfen. Ein wenig erinnert diese Auslegung an die der Darwin – Gegner, welche in der natürlichen Selektion eine  Benachteiligung der Schwächeren sehen und den Begriff Darwinismus in diesem Sinne als rassistische und gottlose Ideologie verwenden. Wäre Nietzsche ein überzeugter Rassist gewesen, hätte er die Ehe zwischen seiner Schwester und dem antisemitischen Gymnasiallehrer Bernhard Förster  nicht so übel genommen. 1886 folgte Elisabeth Bernhard Förster nach Paraguay wo dieser mit ideologisch Gleichgesinnten eine Siedlungskolonie mit dem Namen Nueva Germania gegründet hatte. Nachdem Förster mit seinem Vorhaben gescheitert war nahm er sich das Leben. 1893 kehrte Elisabeth Förster zurück. 1897 gelang es ihr über alle Rechte der geistigen Hinterlassenschaften ihres Bruders Friedrich zu verfügen. Über das Nietzsche –Archiv erlangte sie die Deutungshoheit der Werke ihres Bruders und konnte nun  eine antijüdische und nationalistische Philosophie unter den Nazis verbreiten. Die Legitimation zur Leitung des Archivs begründete sie mit gefälschten Briefen ihres Bruders,  welche an sie gerichtet waren. Elisabeth war bekennende Antisemitin. Sie sah das Nietzsche-Archiv unter anderem  „in herzlicher Verehrung zum Führer“ und in „Verbundenheit mit den Idealen des Nationalsozialismus“. (Richard Oehler: Friedrich Nietzsche und die deutsche Zukunft, 1935). Diese Treue erwiderte Hitler in dem er 1935 an der Trauerfeier zur Beerdigung Elisabeth Försters mit vielen Würdenträgern des NS Staates teilnahm. Dennoch gab es unter den Nazis viele die schon von Anfang an  Nitzsches Rolle als Nazi-Held nicht akzeptieren wollten. Unter anderem waren da Oscar Levy, Hans Goebel, Curt von Westernhagen und Wilhelm Michel. Viele von ihnen veröffentlichten Werke in denen sie ihre Zweifel offenlegten

Please follow and like us:
0
20
Pin Share20

Comments

comments