Zwischen den Flanken der Hasswellen gegen den Islam auf Grund der sich häufenden Ereignisse im Ausland und der multikulturellen  Bewegungen die den Rechtsstaat gefährdet sehen,  fällt ein seit Jahrzehnten schubartig immer wiederkehrendes Phänomen nicht mehr auf. Es ist die Auswanderung tausender deutscher Staatsangehöriger ins Ausland.

Was meistens mit einem tiefen Interesse für eine andere Kultur beginnt, endet immer häufiger in der endgültigen Entscheidung den Rest des Lebens nicht mehr in Deutschland verbringen zu wollen. Wir gehen in das Jahr 2009 zurück in dem die Auswanderungswelle ihre Rekordmarke von 730.000 Menschen durchbrochen hatte. 2011 waren es rund 680.000 Menschen wovon 141.000 einen deutschen Pass besaßen. Dabei sind Auswanderungen keine neue Erscheinung in Deutschland. Sie werden nur anders wahrgenommen. Seit dem Anstieg  der Zuwanderer aus dem Nahen Osten wird die Auswanderung  der Deutschen mit dem Verschwinden der deutschstämmigen Bevölkerung und der ganzen Kultur gleichgesetzt. Viele erklären diese Entwicklung mit der absurden Spekulation, dass es keiner mit den Ausländern aushält oder sich ein großer Teil der Deutschen verraten fühlt. Dabei stehen in Wirklichkeit die ökonomischen Vorzüge im Vordergrund. Höhere Löhne, wenig Abgaben und deutlich übersichtlichere Bürokratie sind die häufigsten Auslöser einer solchen Entscheidung.

Vor allem Unternehmer erwartet ein oft lukrativer Markt mit optimalen Bedingungen durch unternehmerorientierte Gesetze und geringe Steuern. Aktuelle Zahlen im Ausland lassen erkennen, dass viele Deutsche auch zur Zeit des Dritten Reichs massenweise ausgewandert sind. Wir wundern uns oft warum im Vorspann eines jeden Hollywood Streifens  viele Namen deutsch klingen. Das wird spätestens dann klar wenn wir wissen dass 15,2 % der Gesamtbevölkerung der Vereinigten Staaten deutscher Abstammung sind. Dabei handelt es sich keineswegs nur um wohlhabende Rentner. Inzwischen gibt es Internetplattformen die eine Auswanderung von A-Z  in einer Art Anleitung propagieren. Eine davon heißt wohin auswandern.de und stellt Aussichten in 44 Ländern zur Verfügung. Auswanderer sollten sich jedoch vor Augen halten, dass nach der Abgabe des deutschen Passes ein Rückweg ausgeschlossen ist. Denn das deutsche Gesetz steht dem gezielt im Weg. Dadurch soll eine weitere Nationalität neben der deutschen  verhindert werden. Tausende Deutsche sind an dem Versuch die deutsche Staatsbürgerschaft wiederzuerlangen gescheitert.

Please follow and like us:
0
20
Pin Share20

Comments

comments