Kategorien
Allgemein

Wodka – Tradition und Fluch einer Nation

Im Jahre 2009 ließ die russische Regierung den Plan einer Anti-Alkoholkampagne laut werden. Damals hatte Medwedjew eine Offensive gegen den exzessiven Alkoholgenuss in der Bevölkerung gestartet. Es sollte ein großer Schlag gegen das Nationalgetränk sein, das sich wie ein roter Faden durch die russische Geschichte zieht. Die Gesetze wurden härter und Wodka wurde mit Bier gleichgesetzt. Doch der Schwarzbrennerei, die so manchen trinkfreudigen Russen das Leben gekostet hatte, konnten auch diese Gesetze nichts entgegensetzen. Aber 2009 war nicht das erste Mal, dass die Politik gegen den Volkstrank vorging. Schon seit gut dreißig Jahren kämpft nun Russland gegen seine eigene Trinktradition.

7e39f5bc6d79c0f45fe967851b79c43fUnd was wäre nicht alles schon besser gelaufen, wenn nur nicht der immer lockende harte Saft im Spiel gewesen wäre? Im Grunde könnte man den Wodka für alle innerpolitischen und gesellschaftlichen Unannehmlichkeiten verantwortlich machen. Die russische Literatur ehrt und verflucht den Wodka zugleich. So weiß man heute, dass ein beachtlicher Teil der russischen Literatur unter dem Einfluss dieses Getränks stand. Häufig im Kater schrieben die großen Verfasser ihren Frust in wilde Romane nieder. Und kaum ein Schriftsteller war geschont vor diesem geistigen Treibstoff. Unter ihnen ist nicht nur der Schriftsteller der Weltliteratur Dostoijewskij gewesen, sondern ebenso Andrej Platonow, Wassilij Schukschin und Aleksander Wampilopv. Im 14.Jahrhundert beginnt die Geschichte des Getränks, dass ab diesem Zeitpunkt eine steile Karriere beginnen sollte. Bis heute besteht eine historische Unklarheit, ob es zuerst Russen oder Polen waren die diese Spirituose aus Weizen brannten.Doch das interessiert die Antagonisten weit weniger, als der außer Kontrolle geratene Konsum dieses Getränks.

Erst kürzlich hat sich Ex-Präsident Gorbatschow entmutigt über die Anti-Alkoholkampagne geäußert. Er hält es für einen großen Fehler, den Russen das Trinken per Gesetz untersagt zu haben. Das verheerende Ausmaß der Schwarzbrennerei ist das Ergebnis der Anti-Wodka Politik der letzten Jahre. „Schrittweise und nicht mit der Axt auf den Kopf“ hätte man das Land ausnüchtern müssen, bekannte Gorbatschow der „Komsomolskaja Prawda“ im Interview. Dennoch: Die Sterblichkeitsrate verringerte sich seit den Kampagnen um 1,4 Millionen Menschen. Bezeichnend ist die erhöhte Lebenserwartung bei den Männern um zweieinhalb Jahre. Doch diesen Trend schreiben Experten einem anderen Grund zu. Der jüngere Teil der Bevölkerung trinke lieber Bier als Wodka. Jeder fünfte Einwohner Russlands stirbt an den Folgen von Alkoholmissbrauch. Das meldete die Bundeszentrale für politische Bildung im Jahr 2011. Der Kampf gegen Wodka fordert der Politik die letzte Kraft ab und zeigt zugleich wie sehr sie davon gesteuert wird. In diesem Sinne, Nasdrovje!

Please follow and like us:
0
20
Pin Share20

Comments

comments

13 Antworten auf „Wodka – Tradition und Fluch einer Nation“

I do accept as true with all of the ideas you have introduced for your post.
They are really convincing and will certainly work.
Nonetheless, the posts are too brief for starters.
May just you please extend them a little from next time?

Thanks for the post.

I like the valuable information you provide in your articles.
I will bookmark your weblog and check again here regularly.
I am quite sure I will learn plenty of new stuff right here!
Best of luck for the next!

My spouse and I stumbled over here by a different
page and thought I might check things out. I like what I see
so i am just following you. Look forward to exploring your web page yet again.

Thanks a lot for sharing this with all people you actually recognise what you’re speaking approximately!
Bookmarked. Please additionally consult with my site =).
We could have a link trade arrangement among us

Right here is the right website for anyone who would like to
understand this topic. You know so much its almost hard to argue with you (not that I actually would want to…HaHa).
You certainly put a new spin on a subject that has been discussed
for a long time. Excellent stuff, just wonderful!

Hi, I do believe this is an excellent web site. I stumbledupon it 😉 I’m going to come
back yet again since I bookmarked it. Money and freedom is
the best way to change, may you be rich and continue to help other people.
0mniartist asmr

Wow, marvelous blog format! How lengthy have you ever been blogging for?

you make running a blog look easy. The overall look of your website
is fantastic, let alone the content material!
0mniartist asmr

An outstanding share! I have just forwarded this onto a
coworker who had been doing a little homework on this.
And he actually bought me lunch simply because I stumbled upon it for him…
lol. So allow me to reword this…. Thank YOU for the meal!!

But yeah, thanks for spending some time to
talk about this matter here on your internet site. asmr 0mniartist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.