Die bislang zur Erledigung von Überweisungen und Lastschrift verwendete Bankleitzahl und Kontonummer wird ab heute 01.02 nicht mehr akzeptiert. Das geht aus einer offiziellen Meldung auf der Website der Bundesregierung hervor. Zukünftig werden Aktivitäten über das Bankkonto nur noch gemäß den bargeldlosen Zahlungsordnungen des vereinheitlichten Euro-Zahlungsverkehrsraums (SEPA) möglich sein. Betroffen sind alle privaten, wirtschaftlichen und öffentliche Konten. Für den Geldtransfer ist nur noch die Eingabe der 22-stelligen internationalen Kontonummer (IBAN) nötig. Die bislang angebotene temporäre Serviceleistung der Banken, eingegebene Kontonummern zu übersetzen ist damit beendet und auch nicht mehr erlaubt. Auch im Internet kann die Bank nur noch das Eingabefeld für die IBAN anbieten. Durch SEPA ist es den Kontoinhabern möglich den bargeldlosen Euro-Zahlungsverkehr unabhängig und sicher von ihrem Wohnort oder Sitz zu steuern.

Please follow and like us:
0
20
Pin Share20

Comments

comments