Kategorien
Allgemein

Yoga gegen Asthma und psychische Störungen

Wer Yoga bislang als sinnlosen Pseudosport abgetan hat, muss sich nun eines Besseren belehren lassen. Die indische philosophische Lehre, die geistige und körperliche Übungen umfasst und im Westen längst zum wesentlichen Bestandteil gesunder und ausgewogener Lebensführung gehört, kann demnach weitaus mehr bieten. Dabei ist seine Wirkung auf das körperliche und psychische Befinden größer als bislang angenommen. Bekannt ist, dass Yoga als eine Lehre von Konzentrations- und Bewusstseinsübung verstanden wird. Es soll die Konzentration auf Körper und Geist stärken. In Indien jedoch wird der Begriff Yoga breit gefasst. Da unter Yoga der Weg zur Selbsterkenntnis verstanden wird, beschränkt sich Yoga nicht nur auf die in Europa und Nordamerika bekannten körperlichen Übungen.

Der aus einer Reihe von Atemübungen bestehende Kult aus dem fernen Orient hat nach neuesten Erkenntnissen auch medizinische Relevanz. So gab das Ärzteblatt in seiner Onlineausgabe bekannt, dass Yoga Symptome von Asthma lindern könne. Wichtig seien hier die Atemübungen (Pranayama) und Meditationen (Dhyana), die eine beruhigende Wirkung auf die Atmung haben. Ergebnisse von 15 randomisierten klinischen Studien wurden vom Wissenschaftler Zuyao Yang an der chinesischen Universität zu Hongkong ausgewertet. Die Studien haben dabei Yoga-Übungen mit einer konventionellen Behandlung oder scheinbaren Yogaübungen bei Patienten mit Asthma bronchiale verglichen. Aber auch auf das psychische Befinden hat Yoga erheblichen Einfluss.

Die mit absoluter Entspannung der Körperhaltung beginnenden Übungen, die mentale Aktivität reduzieren und die Sinne unter Kontrolle bringen sollen, werden mit den mind-body-interventions gleichgesetzt. Dabei können unter bestimmten Voraussetzungen physiologische Zustände Emotionen und Gedanken beeinflussen. Viel mehr noch: Yoga hat sich inzwischen zur Behandlung psychischer Störungen im Verständnis des niederschwelligen Therapieansatzes durchgesetzt. Weitere Vorteile lassen sich in wissenschaftlich bedeutsamen Begriffen ausdrücken. Belegt wurden die Verringerung von Cortisol (Stresshormon) und die Erhöhung von Seratonin (Gewebshormon)- und Melatonin-Spiegeln nach regelmäßigem Wiederholen. Gegenüber der pharmakologischen Behandlung besitzt Yoga die eindeutig größeren Vorteile. Kosten und Risiken fallen weg. Zudem können die Übungen auf einfache Weise in den Alltag integriert werden. In die sogenannten Mind-Body Medizin zur Behandlung körperlicher Erkrankungen und auch in die Psychotherapie hat Yoga bereits Eingang gefunden. Auf die Grundidee von Yoga lassen sich auch die achtsamkeitsbasierte Stressreduktion („mindfulness-based stress reduction“; MBSR) oder die Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT) zurückführen.

Please follow and like us:
0
20
Pin Share20

Comments

comments

16 Antworten auf „Yoga gegen Asthma und psychische Störungen“

An impressive share! I have just forwarded this onto a coworker
who had been conducting a little research on this. And
he in fact bought me dinner simply because I found it for him…
lol. So allow me to reword this…. Thanks for the meal!!
But yeah, thanx for spending time to talk about this issue
here on your web site.

Good day! This is my first visit to your blog! We are a collection of volunteers and starting a new initiative
in a community in the same niche. Your blog
provided us useful information to work on. You have done a marvellous job!

When I initially commented I clicked the “Notify me when new comments are added” checkbox and now each time a comment is added
I get four emails with the same comment. Is there any way you can remove me from that service?
Thanks!

Hola! I’ve been reading your web site for a while now and finally got the courage to go ahead and give you a shout out from
Huffman Texas! Just wanted to mention keep up the
great work!

hello!,I like your writing so so much! share we keep in touch extra
approximately your article on AOL? I require an expert on this space to unravel my problem.

Maybe that’s you! Taking a look forward to see you.

Hey just wanted to give you a quick heads up and let you know a few of
the images aren’t loading properly. I’m not
sure why but I think its a linking issue.
I’ve tried it in two different browsers and both show the same results.
0mniartist asmr

Its like you read my mind! You seem to know a lot about
this, like you wrote the book in it or something.
I think that you could do with some pics to drive
the message home a bit, but instead of that, this is fantastic
blog. An excellent read. I will definitely be back.
0mniartist asmr

Wie ich die vollkommene Lösung zu Asthma für mich entdeckte.
Meist hält man die absonderliche Atmung des Asthmatikers durch den Mund für eine Folge des Leidens und nicht etwas, das man durch Atemübungen abstellen sollte. Wegen der Nebenwirkungen der Asthmaarzneien, suchte ich von daher
nach einer besseren heilenden Atmung, die scharfsinnig nicht nur auf die Beseitigung der Überatmung (Hyperventilation) sucht, sondern zusätzlich einen Reflex nutz.
Hier half der Ansatz bei der Therapie nach Frau A.N.Strelnikova. Bei ihr wird laut durch die Nase eingeatmet. Ihre Heilatmung hat erwiesene Erfolge in Russland und anderswo. Als jemand mit Selbsterfahrung mit Asthma und mit dem Erlebnis der starken Heilwirkung der lauten Einatmung durch die Nase wirkt das Alles sehr überzeugend. Bei Graspollenwetter Mitte Juli, spüre ich zwar die Wirkung in Form eines asthmatischen Hustens, mit dem empfohlenen lauten Einatmen durch die Nase bleibt eine etwaige Wirkung auf das Wohlbefinden völlig aus. Hier ein Video der In Russland erfolgreichen Methode https://www.youtube.com/watch?v=GvQXH4c7PDM Im Takt mit der scharfen Einatmung werden die Fäuste geballt, dann tritt die gefurchte Atemnot und Erstickungsanfall nicht mehr auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.