Die heimatverbundene Martina Aicher(29) aus dem oberbayrischen Peiting möchte ihrem Wohnort eine ganz besondere Freude bescheren. Sie wirbt um den heißbegehrten Titel des tz-Wiesn-Madl 2016 und könnte somit die bayernweite Aufmerksamkeit während diesem Votingfieber auf Peiting lenken. Martina Aicher hat bereits eine vielseitige Karriere hinter sich und fühlt sich dementsprechend wohl vor der Kamera. Ihr Wunsch als Siegerin im tz-Wiesn-Madl-Contest hervorzugehen mutet schicksalhaft an, denn dort wurde sie einst vom renommierten Fotografen Claus Troendle angesprochen, der kein Unbekannter in dieser Branche ist. Er hatte einst Größen wie Eva Padberg und Iris Berben vor der Linse. Auch das Traditionsunternehmen Stahlgruber nahm sie als Kalendermodel für das Novemberblatt 2011. Eigentlich hat sie bereits auch ein Stückchen gewonnen. Denn ihre Fan-Gemeinde auf Facebook, die über 1200 Likes umfasst, feiert diese Freude und Aufregung. Nebenbei lässt sie das Internet-Geschäft laufen, in dem sie für die Werbung in Deutschland, Österreich und der Schweiz posiert. Martina Aicher brachte es sogar bis zu einer kleinen Nebenrolle in einem Film, bei dem bekannte deutsche Schauspieler mitgewirkt haben. Nächstes Jahr soll der Streifen anlaufen. Nun ist es an den Fans und Freunden, ihre Favoritin bis zur Auswahl zu bringen. Die zweite Runde läuft schon am 25. August ab. Insgesamt 12 Mädels können es zur Finalparty schaffen, um dann dort als Erste und Siegerin eines neuen Mercedes GLA 200 geehrt zu werden. Zum Schluss fragen wir sie nach einem abschließenden Statement zum Voting. Martina witzelt: Mir fällt nichts mehr ein, außer, dass sich meine Freunde hoffentlich bald mit mir freuen können und ich das Auto gerne hätte. Wir haben bereits für sie gevotet. Viel Glück Martina!

b2b1

Please follow and like us:
0
20
Pin Share20

Comments

comments