Alle Jahre organisiert das im kalifornischen Oakland ansässige Erdbebenforschungsinstitut Earthqkake Engeneering Research Institute (EERI) ein Wettbewerb zur erdbebensicheren Stahlbetonkonstruktion unter den weltweit dafür qualifizierten Universitäten. Bei der 15. International Seismic Design Competition sollen die von den Studenten entworfenen Konstruktionen einem Härtetest ausgesetzt werden. Die führende Gesellschaft für Erdbebenforschung folgt mit der Veranstaltung des diesjährigen internationalen Wettbewerbs für erdbebensichere Baukonstruktionen einem ihrer in der Mission festgelegten drei Grundsätze. Im Mittelpunkt stehen wissenschaftliche Fortschritte im Bereich Erdbebeningenieurwesen. Dieses Jahr konnten sich 43 Universitäten erfolgreich durchsetzen. Darunter die Fakultät für Bauingenieurwesen der Sakarya Universität in der Türkei. Dabei ist die Beteiligung der Provinz durchaus symbolisch. Denn 1999 ereignete sich dort ein schweres Erdbeben. „Als Erdbeben- und Konstruktions-Club sind wir stolz, den Namen unserer Nation in Zusammenhang mit einer solch wissenschaftlichen Organisation bekannt geben zu dürfen“, verkündete die Universität in ihrer Pressemeldung. In der 11. Tagung der United States National Conference on Earthquake Engeneering (NCEE) in Los Angeles, in der sich alle 4 Jahre Forscher, Geologen und Ingenieure aus der ganzen Welt zum wissenschaftlichen Austausch einfinden, wurden die teilnehmenden Universitäten bekannt gegeben. Der Sieger-Universität wird eine Auszeichnung der NCEE in Aussicht gestellt. Die nach besonderen Vorgaben entworfenen Strebenkonstruktionen sollen unter der Einwirkung simulierter Erschütterungen geprüft werden. Beworben hat sich die in Erdbebenfragen erfahrene Universität in Sakarya mit dem Entwurf eines 19-stöckigen Bürokomplexes. Bewertet werden die Präsentation, die technische Umsetzung, das Planungskonzept und innovative Ansätze.

Please follow and like us:
0
20
Pin Share20

Comments

comments