Nur wenige Erfindungen sind derart symbolträchtig, vertrauenswürdig und unanfechtbar erfolgreich wie der seit 1977 auf der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der WHO verzeichnete Arzneistoff Acetylsalicylsäure (kurz ASS). Kaum ein anderer Wirkstoff ist für seine vielseitige, nahezu unerschöpfliche Wirkung bekannt. Neben den tatsächlichen Wirkungen gibt es auch solche aus Erzählungen, die trotz fehlender Nachweise zu unzerstörbaren Legenden geführt haben. In diesem Beitrag möchte ich euch einige der Talente jenes Arzneistoffs vorstellen, der ungewollt zum Allheilmittel erklärt wurde.

Hinweis!

Der Betreiber der Website übernimmt keine Haftung zu den im Artikel enthaltenen Dosierungs- und Formulationsempfehlungen und den möglicherweise damit in Zusammenhang stehenden Komplikationen und Nebenwirkungen. Fehler und Irrtümer vorbehalten.

Die regelmäßige Einnahme von Aspirin Acetylsalicylsäure (ASS) kann unter Berücksichtigung der Dosierung und Formulation Krebs, kardiovaskuläre Erkrankungen und Thrombose vorbeugen. Eine Übersicht zur Wirkung des Wundermittels Aspirin.

Aspirin berichtete in seinem Newsletter 1/2016 über Studien zu Acetylsalicylsäure (ASS). Die Übersicht zur Wirkungsweise in Zusammenhang mit den ausschlaggebenden Dosierungen und Formulationen umfasst die kardiovaskuläre Prophylaxe, die Chemoprävention und plättchenhemmende Wirkung mit Aspirin.

Relevante Daten aus den wichtigsten randomisierten klinischen Studien zu ASS wurden nach Berichten von Aspirin einer retrospektiven Analyse unterzogen und ausgewertet. Die „Preventive Services Task Force“, bezieht sich in seinem Bericht zur Wirksamkeit und Sicherheit von ASS in der Primärprävention (Vorbeugung) auf diese Re-Analyse. Die Analyse erfolgte im systematischen Vergleich mit den verschiedenen Formulierungen (magensaftresistente Formulierung, kontrollierte Freisetzung, nicht überzogene Tablette oder keine Angabe) und dem Vergleich der täglichen, durchschnittlichen Dosierungen ( < 100 mg, 100 mg und > 100 mg ).

In die Analyse wurden 11 geeignete randomisierte Studien eingebunden, die einen Überblick von 104.101 Studienteilnehmern über eine Beobachtungszeit von 60 Monaten enthielten.

So wird die tägliche, langfrisitge und regelmäßige Einnahme von 100mg überzogener ASS mit einer signifikanten Reduktion der Sterblichkeit und kardiovaskulärer Erkrankungen in Verbindung gebracht. Dagegen werden mit der gleichen Dosis und Formulation die nicht signifikante Reduktion von Krebstodesfällen und Krebsinzidenz (Zusammenhang von Bevölkerung, Zeitraum und Krankheit) und das erhöhte Risiko von Blutungen im Schädelinnern und Blutungen im Verdauungstrakt verbunden. Insgesamt hätte sich die tägliche Einnahme von 100 mg in der Reduktion von Gesamtsterblichkeit, Krebssterblichkeit und -inzidenz als wirksamste ASS-Dosierung erwiesen. Bei kardiovaskulären Ereignissen waren jene Dosierungen reduzierend, die täglich über der 100mg Dosierung lagen.

Dem erhöhte Risiko von gastrointestinaler Blutungen (Verdauungstrakt) bei täglicher Einnahme von 100mg überzogener ASS kann mit der magensaftresistenten Formulierung am besten zuvorgekommen werden. Die magensaftresistente Formulierung wird im Hinblick auf die Reduktion der Gesamt- und Krebssterblichkeit und -inzidenz mit dem höchsten Nutzen verbunden. Kardiovaskuläre Komplikationen ließen sich mit der Formulierung der kontrollierten Freisetzung besser vorbeugen.

Neben der Übersicht zur Dosierung, Formulierung und Wirkung konnte in den Studien ein Zusammenhang zwischen dem circadianem Rhythmus(bezogen auf Tagesrythmus) und der Plättchenhemmung (Thrombose) mit ASS festgestellt werden. Dabei erwies sich die abendliche Einnahme (20 Uhr) von ASS als nachhaltig plättchenhemmend.

Hinweis zu wissenschaftlichen Artikeln:

Bitte benachrichtigen Sie uns umgehend per e-mail oder Kommentar, wenn Sie Fehler in unseren Artikeln finden.

Der Betreiber der Website übernimmt keine Haftung zu den im Artikel enthaltenen Dosierungs- und Formulationsempfehlungen und den möglicherweise damit in Zusammenhang stehenden Komplikationen und Nebenwirkungen. Fehler und Irrtümer vorbehalten.

Please follow and like us:
0
20
Pin Share20

Comments

comments