Kategorien
Feuilleton

Frau oder Weiblichkeit? Was der Feminismus vergessen hat.

Die Rhetorik erlaubt den Vergleich zwischen Rakete und Penis Solange gesellschaftlich brisante Fragestellungen nicht durch rhetorische Abenteuerausflüge ad absurdum geführt werden, bin ich jederzeit bereit, einige meiner möglicherweise festgefahrenen Sichtweisen einer zeitgemäßen Revision zu unterziehen. Doch die bunte Draperie der Social-Media-Trendsetter, deren Output ohne Umwege in die höchste Liga der Tagespolitik katapultiert wird, findet selten […]

Kategorien
Feuilleton Technologie

Facebook und das Ende eines amerikanischen Traums

Von Halil Celiksoy Die Meta-Aktie stürzt um 26 Prozent ein und richtet einen Schaden von über 230 Milliarden Dollar an. Für Facebook bedeute dies ein unumkehrbares Verhängnis, das dem sozialen Netzwerk wohl den Todesstoß verpassen könnte. Seit langem schon kämpft Facebook gegen eine rapide abnehmende Nutzerschaft und immer stärker werdende Konkurrenz. Enthüllungsberichte und Datenskandale der […]

Kategorien
Feuilleton

Einigkeit und Recht und….Impfpflicht

Die aufkommenden Debatten um die Impfpflicht bewegen sich seit den ersten laut gewordenen Zweifel an der rechtlichen und juristischen Umsetzung längst nicht mehr lediglich zwischen den in Deutschland zwei unversöhnlich gegenüberstehenden Lagern. In den fortwährenden politischen Paradigmenwechsel gesellen sich Akteure, die in die traditionell anmutende K.O.-Rhetorik zwischen sogenannten Querdenkern und Covidioten, eine sich langsam bemerkbar […]

Kategorien
Feuilleton

Eine Pandemie als globale Kulturevolution

Bild: Triumph des Todes von Jan Brueghel  (1597) – Museum Joanneum, Graz Wie die Welt nach der Pandemie aussieht, bleibt zunächst Spekulation. Klar ist dagegen, dass sich über Jahrhunderte herausgebildete Auffassungen und allgemeingültige Theorien zu Politik, Moral und Ethik an der Gegenwart messen und unter neuen Voraussetzungen und dem Eindruck eines ebenso neuen weltgeschichtlichen Kapitels […]

Kategorien
Feuilleton Meinung

In Deutschland ist das demokratische Verhältnis von Not, Gesetz und Freiheit verloren gegangen

Deutschlandweit wächst die Zahl der Demonstrationen gegen die bestehenden Corona-Maßnahmen. Debattenkultur und ideologische Diversität leiden unter einer Erstarrung, die größtenteils durch Verallgemeinerung und Entstehung extremer Ansichten befeuert wird. Demonstranten werden alle als Querdenker oder gar Corona-Leugner pauschalisiert, die Vertreter gegenläufiger Meinungen medial gelyncht. Virologen anderer und unterschiedlicher Ansichten in ihrer Kompetenz angezweifelt, Comedystars und Satiriker […]

Kategorien
Feuilleton

Jesus wollte Nicht Fame Sein

Hinweis! Dieser Artikel ist lediglich zur Diskussion gestellt. Der Inhalt des Artikels und dessen Aussagen befolgen nicht die Absicht, Menschen die dem Christentum angehören oder gar die Religion selbst in irgendeiner Form zu beleidigen. Der vom Christentum perfekt angeeignete Jesus als schier unermüdlicher Verteidiger abendländischer Vorstellungen über Gerechtigkeit, Hoffnung und Liebe. Ein Heilsbringer und Former […]

Kategorien
Feuilleton Meinung

Alles Corona-Leugner?Warum die Etikettierung von Demonstranten Brandgefährlich ist.

Deutschlandweit formieren sich Proteste und Demonstrationen gegen die bestehenden Maßnahmen und gesetzlichen Verabschiedungen zur Corona-Pandemie. In den Medien fallen alle Demonstranten unter pauschalisierende und kategorisierende Begriffe. Mit Blick auf die besondere Entstehungsgeschichte des deutschen Grundgesetzes, birgt die begriffliche Vereinfachung komplizierter gesellschaftlicher Umstände gefährliches Potenzial. Zumal sich unterschiedlichste Menschen in den zunehmenden Antagonismus der öffentlichen Corona-Debatte […]

Kategorien
Feuilleton

Die Metamorphose

Vertrauen Sie der Wissenschaft noch? Oder hat die ehrbarste Errungenschaft der Menschheitsgeschichte ihre Rolle als Schutzpatron gegen die schier unbesiegbare und immer wieder aufflammende Kultur-Deseration und Rückschrittlichkeit geändert? Wir erleben die Wissenschaft seit Ausbruch der Pandemie in einer vollkommen neuen Gestalt. Diese Gestalt ist nicht etwa jene, die kurz in Erscheinung tritt und nach der […]

Kategorien
Feuilleton Politik

Der Mann mit der Deutschland-Vision

Todenhöfer´s “Gerechtigkeitspartei” ist jung, dynamisch, angriffslustig und bereit die politische Landschaft Deutschlands auf den Kopf zu stellen. Seine Gegner und Kritiker nehmen ihn nicht ernst. Oder so sehr, dass sie sich in ein Wettbewerb der politischen Negation stürzen. Dabei bietet die Partei alles, was es für eine zeitgemäße und dem Sinn der pluralistischen Idee entsprechende […]

Kategorien
Feuilleton

Der deutsche Journalismus etabliert gefährliche Begriffe

Was bedeuten Meinungsvielfalt und Pluralismus in einer Gesellschaft, die unter dem Eindruck eines auf allen Ebenen tiefgreifenden Ereignisses wie der Corona-Pandemie steht? Abhängig ist das vom politischen Umgang mit Krisen und dem gesellschaftlichen Verständnis für Toleranz und Offenheit. Aber am Anfang stehen Schlüsselbegriffe, die die Säulen einer etablierten und unbestreitbar geltenden Konsensmeinung bilden. Erschaffen von […]