Kategorien
Feuilleton

Frau oder Weiblichkeit? Was der Feminismus vergessen hat.

Die Rhetorik erlaubt den Vergleich zwischen Rakete und Penis Solange gesellschaftlich brisante Fragestellungen nicht durch rhetorische Abenteuerausflüge ad absurdum geführt werden, bin ich jederzeit bereit, einige meiner möglicherweise festgefahrenen Sichtweisen einer zeitgemäßen Revision zu unterziehen. Doch die bunte Draperie der Social-Media-Trendsetter, deren Output ohne Umwege in die höchste Liga der Tagespolitik katapultiert wird, findet selten […]

Kategorien
Allgemein

Von polemischen Marionetten des Feminismus

Der deutsche Mainstream ist  von zwei  großen wirbelauslösenden und karrieregefährdenden Flanken umgeben. Das ist einmal der Nationalsozialismus und auf der anderen Seite die Religiosität. Die Verbannung aus der vermeintlich gerechten Volksideologie in eine der beiden Flanken kann man mit verschiedenen Begriffen provozieren. Da wären: Frauenemanzipation, Feminismus, Frauenqoute, Nationalstolz, Israelkritik,  Kindertagestätte, Familie,..und ..und …und. Dabei begegnet […]

Kategorien
Menschen

Feminismus aus dem Nichts

Als 8 jähriger Junge saß ich 1992 oft vor dem Kassettenspieler. Es war ein schwarzes flaches Gerät mit einem kratzigen Ton. Unter den vielen Kassetten die ich gehört hatte, kann ich mich an Eines ganz besonders erinnern. Es war Yonca Evcimik mit ihrem Album Abone. Doch erst einmal zu einer anderen Geschichte. Einmal im Monat […]